Geschichte Stamm Silva

Der Stamm Silva ist immer im Wandel, aber in den letzten Jahren hat sich eine erfreuliche Kontinuität entwickelt:

  • wir sind seit Jahren rund 70 Silvaner
  • wir haben 10 - 15 aktive Leiter & Mitarbeiter
  • alle Stufen sind gut mit Kindern und Jugendlichen gefüllt
  • wir lieben Musik, veranstalten Singeabende und Konzerte
  • wir schauen über den Tellerrand und wollen die Welt kennenlernen
  • wir suchen immer neue Erlebnisse statt aufgewärmte Aktionen - manche mögen dies als "hyperaktiv" bezeichnen... ;o)

Die Geschichte des Stammes

Innerhalb des Bezirks Bergisch Land ist der Stamm Silva ein noch recht junger Stamm, auch wenn das fulminante 25-jährige Jubiläum auf der Solinger Lichternacht bereits hinter uns liegt. Werfen wir also einen Blick zurück:

Die Gründung des Stammes Silva (01.05.1986)

  • Pater Mathieu Pouls motiviert Matthias Pohl, der als Walder Jugendlicher in Löhdorf Pfadfinder ist, weil es in St. Katharina keine Pfadfindergruppe gibt, in Wald eine Pfadfindergruppe zu eröffnen
  • Matthias Pohl und Udo Reder fahren mit den Kindern des Kommunionjahrgangs 1986 als Pfadfinder nach SG-Burg in die Jugendherberge - dieses erste Lager ist quasi die Geburtsstunde der Walder Pfadfinder
  • In der Pfarrgemeinde wird vorerst eine Regelung getroffen: Mädchen können nach der Kommunion in die KJG (Katholische Junge Gemeinde) eintreten, Jungs in die DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg), damit beide Verbände genug Mitglieder "abbekommen"
  • diese Regelung hält sich recht lange, so bleibt der Walder Stamm bis 1999 ein reiner "Jungenclub"

Erste Schritte - von der Gruppe zum großen Stamm

  • 1987 - Nach ca. 1 Jahr Pfadfindergruppenarbeit schließen sich die Walder dem Stamm Tenkterer aus Löhdorf als Siedlung an
  • 1991 - Nach ca. 5 Jahren bestand die Walder Siedlung aus den benötigten drei funktionierenden Stufen, um als selbständiger Stamm starten zu können
  • der neue Stamm braucht natürlich einen Namen: "Silva" gefällt den damals aktiven Leitern besonders gut, denn Silva ist das lateinische Wort für "Wald" und symbolisiert damit somit sowohl unsere Verbundenheit zur Natur als auch zu unserem Stadtteil
  • das Stammeswappen wird entworfen: das Wappen von Solingen Wald verschmilzt mit der Pfadfinder-Weltbundlilie und den gekreuzten Klingen des Solinger Wappens
  • alle vier Stufen füllen sich immer besser, der Stamm umfasst zeitweise mehr als 20 Leiter und fast 100 Mitglieder (nur Jungs!)

Koedukation - die Geschichte von Jungs und Mädchen (1999)

  • in den 13 Jahren, die der Stamm besteht, wird es immer wieder diskutiert: will bzw. darf der Stamm Silva sich für Mädchen öffnen?
  • die Befürworter und die Entscheidung dafür werden immer wieder aus den unterschiedlichsten Gründen blockiert - mal von alten KJG-Leitern, mal von einzelnen DPSG-Leitern
  • 1999 - es ist soweit: die alte Regelung verliert ihre Gültigkeit, denn selbst die bestehenden KJG-Mädchengruppen möchten größtenteils zur DPSG wechseln
  • die bestehenden Gruppen werden zusammengeführt, neue Gruppen nach der Kommunion werden für Mädchen und Jungs gleichermaßen angeboten
  • ein Meilenstein der Stammesgeschichte ist endlich geschafft

Die Stammesreform - frischer Wind für Stamm Silva (2002)

  • Anfang des neuen Jahrtausends sind die Leiterrunden und Gruppenstunden leider meist schlecht besucht
  • Stamm Silva ist in einer Flaute, die Motivation geht zurück
  • 09.11.2002 - die Leiterrunde geht das Problem während ihres Planungswochenendes an und beschließt eine umfassende Stammesreform
  • In einer 11-Stündigen Marathon-Sitzung wird der marode Stamm neu aufgestellt. Neue Ziele werden gesteckt und wurden anschließend innerhalb kurzer Zeit verwirklicht
  • gleichmäßige Aufgabenverteilung
  • Methodisches Arbeiten
  • Reflexion des Erlebten
  • Kindermitbestimmung und Stammesversammlung
  • Elternarbeit / Elternstammtisch

Alles wird anders: die Reformjahre (2003 & 2004)

  • 02.02.2003 - Elternnachmittag - als Auftakt des Elternstammtisches
  • 04. - 06.07.2003 - das Stammeslager findet als abenteuerlicher Hike durch das Bergische Land statt
  • 03. - 10.08.2003 - erstes großes Auslandslager im Gilwell Park / England (zusammen mit 4 weiteren DPSG-Stämmen der Diözese Köln)
  • 11.10.2003 - der legendäre erste Herbstball im Jugendheim
  • 13.12.2003 - Auszeichnung des Stammes durch den Agendapreis der Stadt Solingen für besonderes Engagement in der Jugendarbeit und das Projekt Camino Seguro (Straßenkinder in Guatemala)
  • 03.03.2004 - erster Elternstammtisch
  • 25.07. - 08.08.2004 - Sommerlager in Irland mit Hike der Jugendstufen
  • 18.09.2004 - die erste ordentliche Stammesversammlung findet statt - hier bestimmen die Kinder mit und der Vorstand wird vom ganzen Stamm gewählt

Meilensteine des Stammes

Sommer 2006: Silva wird größenwahnsinnig

  • die Stammesversammlung 2005 beschließt eineProjektreise nach Südafrika für den Sommer 2006: "Silva goes South Africa"
  • 19 Teilnehmer allen Alters ab 12 Jahre finden sich und erleben drei Wochen lang Pfadfinderabenteuer 11.000 km entfernt von der Heimat in einem Land mit ganz anderer Kultur
  • im Mittelpunkt der Fahrt steht die Begegnung mit südafrikanischen Pfadfindern, der kulturelle Austausch und natürlich das Erleben der dort ganz besonderen Natur

Scouting Sunrise - 100 Jahre Pfadfinder (01.08.2007)

  • Stamm Silva nimmt am "Scouting Sunrise" teil und feiert gleichzeitig (bzw. zeitversetzt) mit der ganzen Welt das 100-jährige Jubiläum der Pfadfinderbewegung
  • viele Silvaner erneuern ihr Pfadfinderversprechen gemeinsam mit 36 Millionen Pfadfindern auf der ganzen Welt - teilweise zusammen, teilweise mit sogenannten "Travel Bags" in ihrem Sommerurlaub

72 Stunden Aktion (07. - 10.05.2009)

  • Silva renoviert den Vogelpark Solingen im Zuge der BDKJ-Aktion "Uns schickt der Himmel"
  • Silvaner, Geschwister, Eltern, Freunde - alle packen mit an und leisten großartiges
  • laut BDKJ Köln eines von zwei Musterprojekten, die überregional Beachtung gefunden haben

Ein neues Logo für Stamm Silva (Mai 2009)

  • Stamm Silva beschließt auf der Stammesversammlung ein neues, modernes Logo für T-Shirts und andere Medien, welches neben dem Stammeswappen zum Einsatz kommen soll
  • in dem darauffolgenden Kreativwettbewerb setzt sich mit großer Mehrheit eine Abwandlung des "Hard Rock Café"-Logos durch, das seitdem auf schwarzen und olivfarbenen T-Shirts prangt

Der Waldi - das eigene Songbook (Juni 2011)

  • um das Singen im Stamm Silva zu fördern, sollte schon seit Jahren ein eigenes Songbook her
  • nach einigen Übergangslösungen mit Lose-Blatt-Sammlungen wurde in mühevoller und langwieriger Arbeit ein richtiges, gebundenes Büchlein hergestellt - der "Waldi"!
  • der Waldi erfreut sich auch über den Stamm hinaus großer Beliebtheit und wir beliefern immer wieder andere Pfadfinder aus Deutschland und ganz Europa damit

Sommer 2011: Silva fliegt nach Island

  • auf der Stammesversammlung 2008 wurde eine zweite große Projektreise im Stil von "Silva goes South Africa" beschlossen
  • nach zweijährige Vorbereitung unter kompletter Einbeziehung aller Silvaner steht 2010 fest: es geht nach Island in den hohen Norden Europas
  • wieder im Mittelpunkt: Pfadfinderbegegnung, Kulturaustausch, Natur erleben
  • Mai 2011 - zur richtigen Einstimmung wird der isländische Liedermacher Svavar Knútur eingeladen, ein Konzert zu geben, welches von mehr als 100 begeisterten Zuhörern verfolgt wird. Der Beginn einer wundervollen Freundschaft :o) Und der Auftakt der seitdem jährlich stattfindenden Konzertreihe mit Svavar
  • Juli / August 2011 - "Silva gós Iceland"! 31 tapfere Silvaner machen sich auf in das Land aus Feuer und Eis

25 Jahre Silva (September 2010)

  • Wir lassen es krachen! Unser Jubiläum feiern wir im Rahmen der Solinger Lichternacht
  • Eine wundervoll beleuchtete Großjurte mit Anbauten lädt alle Besucher ein, Live-Musik von vier verschiedenen Bands zu erleben
  • Das Silva-Museum stellt den Besuchern den Stamm vor in Bildern und Texten
  • Es wird zu Stockbrot und Tschai am Lagerfeuer eingeladen
  • Zum Abschluss zünden wir unser eigenes, professionelles, zehn Minuten langes Feuerwerk und sorgen für Ohs und Ahs

Auch mal mit Traditionen brechen - das neue "Silva-Jahr" (2013)

  • Die Leiterrunde krempelt den seit acht Jahren bestehenden Jahresablauf um
  • Besonderheit: die Gruppen werden aufgefordert, Ihrem Versprechen durch ganz besondere Momente, die sie sich selber gestalten, einen besonderen Glanz zu geben
  • Stufenwechsel ist nicht mehr nach den Sommerferien, sondern zum Jahreswechsel